11. Juli 2016

Das Wochenende lässt sich mit zwei Worten sehr gut beschreiben – Warm und anstrengend!

5. Tag – Am Freitag fuhren wir durch das schöne Leinetal bei noch moderaten Temperaturen. Gegen Mittag trafen wir uns mit dem Vertriebsberater Klaus-Uwe Oelke, der den Bestand an Speicherkarten für die GoPros auffüllte. Danach ging es weiter in Richtung Hannover mit ständigem Blick auf nahende Wolkenfronten. Am Ende des Tages schafften wir respektable 114 Kilometer und machten es uns auf einem Campingplatz zwischen Hannover und Hildesheim gemütlich.

6. Tag – Heute fuhren wir 103 Kilometer und sind immer wieder erstaunt, was man als Bürohengst so schaffen kann! Es kam zum ersten Sturz, jedoch ist nichts Ernstes passiert. Trotz intensivem Eincremen mit Sonnenschutz, konnte der Sonnenbrand an den Armen und Beinen nicht vermieden werden. Nun ist fast die Hälfte der Strecke geschafft.

7. Tag – Nach 55 Kilometern Kampf gegen Sonne und heftigen Gegenwind haben wir uns entschieden, die Deutsche Bahn zu nutzen. Bei sengender Hitze und 27,5 Grad im Schatten hatten wir Probleme voranzukommen. Mit der Bahn fuhren wir bis Rotenburg an der Fulda, von dort aus weiter zum örtlichen Campingplatz. Am Abend schauten wir Ronaldo beim weinen zu und ließen den Tag gemütlich ausklingen.

Adama Button angepasst_v2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Show Buttons
Share On Facebook
Share On Twitter
Share On Google Plus
Share On Linkedin
Contact us
Hide Buttons