Auch in diesem Jahr war die dreitägige Fachmesse (23.-25. Februar 2018) am Bodensee ein voller Erfolg und lockte rund 16.900 Besucher.

Bild Fruchtwelt Bodensee

Die Obstbautage auf dem Messegelände in Friedrichshafen lieferten den interessierten Obstbauern und Landwirten Vorträge und Diskussionen zu brandaktuellen Themen, wie Klima, Frost und Vorsorgemaßnahmen. Eine Vielzahl von Ausstellern und Referenten berichtete über die neuesten Entwicklungen und Produkte im Obstanbau, Brennereiwesen, Pflanzenschutz, Erntemaschinen, Baumschulen und Agrarwirtschaft. Neben Adama waren dort 380 weitere Aussteller aus 13 Ländern vertreten, die für ein internationales Flair sorgten. Auch die Besucher kamen aus den unterschiedlichsten Ländern angereist.

Das Rahmenprogramm war von hoher fachlicher Kompetenz gespickt und wurde durch das hochwertige Produktangebot der Aussteller komplettiert. Die Messe als Ort des Austauschs diente den Landwirten dazu Lösungen zu finden, die der schwierigen Wirtschaftslage entgegen wirken.

Zwei neue Themengebiete, die dieses Jahr auf der Fruchtwelt Bodensee erfolgreich eingeführt wurden und zukünftig weiter ausgebaut werden, sind:

„Urlaub auf dem Bauernhof“ und „Mein Hofladen“ (Direktvermarktung)

Obwohl das Interesse für alle Anbaugebiete vertreten war, kristallisierten sich die Obstbautage zu einer wichtigen Anlaufstelle für Brenner heraus. Großen Anklang fand daher der anschließende Internationale Brenntag am Sonntag.

Zusammenfassend lässt sich die Fruchtwelt Bodensee als eine qualitativ herausragende Messe beschreiben, die eine wichtige Kontaktstelle zwischen Besuchern und Ausstellern darstellt.

 

Wir freuen uns auf die nächste internationale Fachmesse des Obstbaus vom 14. bis 16. Februar 2020 am Bodensee!

Folgt uns gerne auf Facebook & Instagram

Kommentar abgeben

Nächste Seite »