21. Januar 2016

Hallo, mein Name ist Phillipp von Bodenhausen und ich studiere Agrarwissenschaften an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. Während meines Agrar-Studiums absolvier
te ich vom 12. Oktober 2015 bis zum 15. Januar 2016 ein Praktikum bei der ADAMA Deutschland GmbH in Köln und zwar in der Marketing- Abteilung. Ich durfte sehr schnell eigenverantwortlich arbeiten, das hat mir gefallen. In der Firma ist mir sofort das sehr gute Betriebsklima aufgefallen. Bereits vom ersten Tag an wurde ich in Projekte eingebunden, und konnte mich so schnell integrieren. Die drei Monate bei Adama waren sehr abwechslungsreich und sind wie im Flug vergangen. Mein erstes Projekt war die Erstellung einer Umfrage unter den Lesern des ADAMA MedienRadars. Die Auswertung der Ergebnisse wurde ja hier im Blog veröffentlicht. Dafür erstellte ich den Fragebogen mit einem Online-Umfrage Tool. Nach Beendigung der Umfrage übernahm ich dann die Auswertung der Ergebnisse. Sowohl die Erstellung der Fragen, die Auswertung der Daten, als auch die Ausarbeitung der Analysediagramme machten Spaß und waren für mein Studium sehr hilfreich.

 

Bodenhausen_PhillippMein zweites Projekt war die Arbeit mit dem Adama-Knowledge Hub. Hierbei handelt es sich um eine Online-Wissensdatenbank, welche derzeit noch mit Daten und Informationen zu Bekämpfungszielen, Anbaukulturen und Produkten gefüttert wird. Die Datenbank soll zukünftig die gezielte Suche nach den richtigen Pflanzenschutzmitteln für den Landwirt erleichtern und damit einfache Lösungen für die Praxis generieren. Das Verfassen der Texte war sehr abwechslungsreich und benötigte jede Menge Recherchearbeit in den Bereichen der Botanik, der Biologie und über die Adama-Produkte selbst. Neben den Projekten gab es stets genügend weitere Rou­ti­ne-Marketingarbeit in der Abteilung. Aus diesem Grund gehörte es auch zu meinen Aufgaben, die Kollegen – wo es nötig war – zu unterstützen. Im Vordergrund stand dabei häufig die Handhabung von PowerPoint, Excel oder Word, welche sich während meiner Arbeitszeit deutlich verbessert hat. Zum Abschluss meiner Zeit bei Adama stand die Auftakttagung 2016 im Schloss Krickenbeck Nähe Venlo an. Diese rundum sehr gelungene Veranstaltung mit zahlreichen Vorträgen und Workshops gab mir noch einmal die Möglichkeit, mit den Kollegen aus dem Vertrieb und aus anderen Abteilungen ins Gespräch zu kommen.

Fazit:
Das Praktikum bot eine gute Möglichkeit den Arbeitsalltag in einem Unternehmen, das Pflanzenschutzmittel herstellt und vertreibt, kennenzulernen. Vor allem das sehr gute Betriebsklima und die abwechslungsreiche Marketingarbeit habe ich als positiv empfunden.

 

Bist Du Student oder Studentin aus dem Bereich der Naturwissenschaften und möchtest ein Praktikum bei Adama absolvieren, dann freuen wir uns auf Deine aussagekräftige Bewerbung. Bitte sende sie an info(at)de.adama.com.